Bücher

[Rezension: Spione küsst man nicht – Ally Carter]

Gallagher Girls – Spione küsst man nicht by Ally Carter
Planet Girl Verlag
297 Seiten
ISBN: 978-3-522-50331-0
€ 12,95

Teil einer Reihe? Ja, Band Nr. 1

Die Gallagher Akademie für hochbegabte junge Mädchen ist alles andere als eine gewöhnliche Mädchenschule, denn hier werden die Top-Agentinnen von morgen ausgebildet! Doch was passiert, wenn sich ein Gallagher Girl in einen ganz normalen Jungen verliebt? Cameron >>Cammie<< Morgan beherrscht zwar 14 Sprachen, kann sich wie ein Chamäleon tarnen und CIA-Codes knacken, aber die Gallagher Akademie hat sie nicht auf das Herzklopfen vorbereitet. Als sie Josh trifft, wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt…(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Vergesst James Bond, hier kommen die Gallagher Girls!!! Von der ersten Seite an, hat mich dieses Buch gepackt. Eine reine Schule wo man zu Spionen ausgebildet wird. Wer träumte nicht als kleines Kind davon, etwas besonderes zu sein, Dinge zu können die kein anderer kann und dann noch Abenteuer zu erleben wie es sie nur in Büchern und Filmen gibt.

Hier ist Cameron >>Cammie<< die Hauptfigur. Tochter der Akademieleiterin und eines gefallenen Spionagehelden. Sie erfährt keine Extrabehandlung doch sieht man zu ihr auf. Sie ist ein Chamäleon, als Spion somit bestens geeignet da sie nicht auffällt. Sie kennt (fast)alle Geheimgänge der Akademie welche ihr im späteren Verlauf noch zu Gute kommen. Als Auszubildende als Spionin hat man natürlich keine Gemeinsamkeiten mit ihr, da sie KEIN normales Mädchen ist. Nichts von wegen: Was ziehe ich Morgen an? Wie trage ich meine Haare? Alle diese Fragen muss Cammie sich nicht stellen, bis sie in einen Bereich des Lebens tritt wo sie kein Profi ist – Jungs.

Mit an ihrer Seite sind ihre besten Freundinnen Bex und Liz. Gemeinsam widmen sie sich der geheimen Mission „Jungs“. Herrlich zu sehen welche Möglichkeiten sie dabei nutzen, von Beschattung bis hin zum Müll durchwühlen.

Es ist großartig mit anzusehen wie sich eine angehende Spionen in Gegenwart eines „Jungen“ verhält. Sonst so redegewandt, hat sie Probleme und erfindet kurzerhand eine Geschichte über sich.
Doch eine Frage stellt sich ihr: Als Chamaläon ist ist unauffällig, niemand sieht sie, wieso also ER?.

Ohne hier zuviel über den Inhalt zu verraten sage ich soviel: Es wird um Gefühle gehen, Geheimnisse, Schulprojekte, Verlust und neue Erkenntnisse.

Die Schreibweise ist erstklassig. Von der Art und von der Sprache würde ich als Zielgruppe, typische Teenager, ansehen jedoch ist dieses Buch für jedes Alter etwas. Sprachlich ist dieses Buch daher absolut überzeugend, wobei es ernste und auch lustige Szenen gibt, in denen man einfach mitfühlt. Die Charaktere sind sehr sympathisch, selbst Macey gefällt mir immer mehr, auch wenn ich sie am Anfang überhaupt nicht leiden konnte.

Ein lockerer und leichter Schreibstil von Ally Carter, die mich mit diesem ersten Band als Stammleser gewonnen hat.

Das Cover passt bestens zur Story. Was passt denn besser zu einer „Privatschule“ als auch die Uniformen.

Nach aktueller Recherche habe ich herausbekommen das es insgesamt 5 Folgebände gibt. Hoffentlich müssen wir nicht so lange warten bis der Folgeband erscheint, denn für mich steht definitiv fest, das ich dran bleiben werde. Denn wie wird es weitergehen? Haben Cammie und Josh eine Zukunft? Welches Geheimnis hat Mr. Solomon, ihr Lehrer?

Ich danke hiermit dem Planet Girl Verlag

sowie BloggdeinBuch

für die Bereitstellung.

Bestellen könnt ihr das Buch <<<hier>>>

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s