Bücher

[Rezension: „Nur ein kleiner Sommerflirt“ by Simone Elkeles]

German Cover
US Cover


Nur ein kleiner Sommerflirt“ by Simone Elkeles
cbt Verlag
284 Seiten
ISBN: 978-3-570-30861-5
8,99

Es ist so was von unfair! Bye-bye, Chicago City! Amy kann nicht fassen, dass sie die kompletten Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Doch es kommt noch schlimmer…

Anzüglich gestylte Cousinen, Schlangen im Vorgarten und Lektionen im Schafe rasieren sollten eigentlich reichen. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!

Erster Satz:

Wie kann es sein, dass ein relativ intelligentes sechzehnjähriges Mädchen in eine beschissene Situation gerät, aus der es nicht mehr herauskommt?

Der Inhalt:

Amy muss die Sommerferien in Israel verbringen, im Geburtsland ihres biologischen Vaters. Sie hatten bisher nie wirklich Kontakt, seit sich ihre Eltern getrennt haben, und nun geht’s ab in ein fremdes Land und zu fremden Verwandten. Schnell freundet sie sich mit ihrer Großmutter und ihrem kleinen Cousin an. Das wars aber auch erstmal mit dem schönen. Wie bei allen bisherigen Büchern gibt es natürlich auch einen Jungen, hier ist es Avi. Freunde werden sie nicht gerade aber sie lernen miteinander zu leben und verbringen auch Zeit miteinander bis sie schlussendlich in einer Beziehung enden.

Die Charaktere:

Mit Amy bin ich nicht wirklich warm geworden, an allem hat sie etwas auszusetzen und alleine die Tatsache das sie zu Hause einen Freund hat, scheint sie nicht davon abzuhalten mit Avi anzubändeln. Sicher, es ist verdammt schwer, mit einem Vater den man nicht wirklich kennt in ein Fremdes Land zu kommen, deren Kultur einem fremd ist, aber sie gibt dem ganzen nicht mal eine Chance – zumindest am Anfang. Im späteren Verlauf könnte man sogar sagen das sie sich etwas in das Land verliebt hat. Das war es aber auch schon.

Bei Avi ging es mir da schon anders. Er hat ein schweres Trauma welches ihn begleitet, was ihn menschlicher macht. Kein Vergleich zu Alex oder Carlos aber mit ihm habe ich mich wohler gefühlt.

Von den anderen Charakteren sind mir positiv, eigentlich nur die Großmutter und Amys Vater aufgefallen. Die Szenen mit ihrer Großmutter haben mir mit am besten gefallen, da sie perfekt harmonieren und einfach stimmig sind. Das Näherkommen zwischen Amy und ihrem Vater hat mich letztendlich noch vertröstet, so das ich mich auf den Folgeband freue.

Fazit:

Es fällt mir verdammt schwer für dieses Buch eine Rezension zu schreiben da mich dieses Buch nicht wirklich umgehauen hat. Bei den Vorgängern von Simone Elkeles hatte ich einfach etwas anderes erwartet, man sollte wohl keine all zu große Erwartungen haben. Ich hoffe nur das sich die Trilogie mit dem zweiten Band steigern wird. Es ist nicht schlecht geschrieben, im Gegenteil. Es ist wie nicht anders zu erwarten flüssig so das man dieses Buch in einem Rutsch durch hat. Das Israel hat als Handlungsort gewählt wurde finde ich klasse. Natürlich liebe ich all die Orte wie NY, L.A und wie sie alle heißen, aber ISRAEL, hallo. Es ist mein erstes Buch welches dort spielt. Ich selber kenne es nur aus den Nachrichten und was man dort so erfährt hatte ein schlechtes Bild auf Israel geworfen. Jetzt, nach dem lesen allerdings hat sich das Bild verändert. Es zeigte sich von einer anderen Seite.

Sterne werde ich nicht vergeben. Ich werde mit Abschluss des dritten Bandes ein Gesamtfazit ziehen, vielleicht erlebe ich ja noch die ein oder andere Überraschung.

Demnächst erscheinen:

Ein kleiner Rückblick:

(Perfect Chemistry Serie)

(Paradise Dilogie)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s