Bücher

[Rezension: „Lauf, Jane, lauf“ by Joy Fielding]

German Cover
US Cover

Lauf, Jane, lauf (Originaltitel: See Jane run)
Joy Fielding
Goldmann Verlag
448 Seiten
ISBN: 978-3-442-41333-1
€ 8,95

„Das ist der Stoff, aus dem Alpträume gemacht werden – ein phantasiereiches, atemloses Leseerlebnis.“Kirkus Reviews

So beginnt der Alptraum einer Frau, die sich plötzlich blutbefleckt, die Taschen voller Geld, ohne Erinnerungsvermögen auf den Straßen Bostons wiederfindet. Wer ist dieser Mann, den man ihr als ihren Ehemann vorstellt und der sie so aufopfernd umsorgt? Was sind das für Medikamente, die ihr angeblich helfen sollen? Und warum fühlt sie sich plötzlich als Gefangene im eigenen Haus?

Verzweifelt kämpft sie um ihr Gedächtnis – es wird ein Kampf auf Leben und Tod.

Erster Satz:An einem Nachmittag im Frühsommer ging Jane Whittaker zum Einkaufen und vergaß, wer sie war

Mit diesem Buch gelang der Autorin – Joy Fielding, der internationale Durchbruch – zu recht, wie ich jetzt sagen darf. Dieses Buch fesselt, es ist spannend und macht so hungrig auf mehr, das man das Buch nicht aus der Hand legen möchte. Mit einfachsten Mitteln schafft es die Autorin mich zu begeistern. Sie spielt mit einer der der wahrscheinlich größten Ängste überhaupt – du befindest dich in mitten einer Großstadt, aber weißt weder wo du bist noch wer du bist.

Die Story:

Jane, die in diesem Moment noch nicht ihren Namen kennt, befindet sich mitten in der Stadt – doch ohne Erinnerungen wo sie hinwollte, geschweige den wo sie sich gerade befindet oder wer sie ist. Nach Stunden nimmt sie sich ein Zimmer und entdeckt das sie ein blutbeflecktes Kleid trägt, ebenso die Tatsache das sie tausende von Dollar in ihren Taschen mit sich herumträgt, was hat das zu bedeuten. Nachdem sie bei der Polizei war befindet sie sich jetzt im Krankenhaus, dort wird sie schließlich von ihrem Mann Michael abgeholt der sie nach Hause bringt – dort nimmt die Geschichte dann Fahrt auf. Jane versucht alles erdenkliche um sich an ihr Leben zu erinnern, doch nach mehreren Wochen hegt sie den Verdacht das mit Michael etwas nicht stimmt. Als sie dahinter kommt, muss sie erkennen das die Wahrheit noch viel grausamer ist als sie dachte.

Meine Meinung:

Ich weiß ehrlich nicht wieso ich dieses Buch so lange im Regal habe stehen lassen. Es ist unglaublich toll geschrieben und führt selbst den Leser kurzzeitig auf eine falsche Spur. Genau so muss ein Thriller sein. Viel zu oft ist das Ende vorhersehbar, was mir die Lust am lesen nimmt. Bei diesem Buch jedoch gibt es Drehungen und Wendungen die mich haben mitfiebern lassen. Jane ist eine tolle Figur, da sie sich jedoch nur auf Aussagen ihrer Freunde und Familie berufen kann, weiß sie nicht was für ein Mensch sie ist. Es kommt heraus das sie zu Wutausbrüchen neigt und  jähzornig ist – hat sie vielleicht jemanden getötet? Auf der Suche nach sich selbst gibt es viele Hürden die sie nehmen muss und sie erfährt den Grunde, wieso sie ihr Gedächtnis verlor. Michael war mir im ersten Moment sympathisch, man merkt jedoch recht schnell das etwas nicht stimmt und er alles versucht damit Jane sich nicht wieder erinnert. Wirkliche Nebencharaktere gibt es nicht, bis auf die neugierige Nachbarin Carole und Jane & Michael`s Haushälterin, die noch eine wichtige und entscheidende Rolle spielen wird.

Das Cover:

Es ist schlicht in schwarz mit einem Schloss drauf, welches an einem Seil hängt. Ich habe natürlich viele Vermutungen gehabt welche Bedeutung dieses Schloss aufzeigt. Eingesperrte Erinnerungen an die Jane nicht herankommt? Der Name des Autors ist leicht erhöht. Ich liebe diese Cover einfach.

Leseprobe

2 Kommentare zu „[Rezension: „Lauf, Jane, lauf“ by Joy Fielding]

    1. Hihi, bin nun gerade voll im Thriller-Fieber 😉 Es ist auch ein tolles Buch, da man ja gleich wirklich in die Geschichte eintaucht und wirklich erst innerhalb der letzten Seite die Auflösung erhält. Das spricht mich voll an 🙂 Muahhhhh 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s