Bücher · Challenge · Verlage

[Rezension:“Zeit des Glücks“ by Nora Roberts]

Zeit des Glücks (Originaltitel: Key of Valor)
Nora Roberts
Blanvalet
384 Seiten
ISBN: 3-442-35860-4
€ 8,95

(ACHTUNG: Kann Spoiler enthalten)

 

Eine geheimnisvolle Abendeinladung führte die drei Freundinnen zusammen. Jetzt ist es auch an Zoe McCourt, sich in das größte Abenteuer ihres Lebens zu stürzen und – wie zuvor Malory Price und Dana Steele – ein Rätsel um die geheimnisvollen keltischen Prinzessinnen zu lösen. Doch ein Umstand hält Zoe zunehmend von ihrer gefährlichen Aufgabe ab: Ausgerechnet Bradley Vane macht ihr den Hof! Zwar fühlt Zoe sich insgeheim sehr zu den sexy Erben eines Geschäftsimperiums hingezogen, doch hat sie geschworen, sich nie wieder von einem dieser nutzlosen reichen Müßiggänger verführen zu lassen…

Erster Satz:

Mit sechzehn begegnete Zoe McCourt dem Jungen, der ihr Leben verändern sollte.

Zum Buch:

Das große Finale steht an. Nachdem Malory und zuletzt Dana den Schlüssel gefunden haben liegt es nun an Zoe, alleinerziehende Mutter, den letzten Schlüssel zu finden, die Seelen zu befreien und dann die Belohnung von 1 Million Dollar zu kassieren. Als alleinerziehende Mutter ist es ihr das wichtigste das Simon, ihr Sohn, nicht verletzt wird. Daher ist es ihr besonders wichtig das Kane ihm nichts antun kann, ebenso wie Brad, der schon eine Verbindung zu Simon hat, und da Simons Vater, ebenso wie Brad aus reichem Hause kommt, hat sie bereits von Anfang an Vorurteile gegenüber Brad und seinem Vermögen. Aber je mehr Zeit die drei miteinander verbringen desto mehr verliebt sie sich in Brad. Aber es gilt jetzt den Schlüssel zu finden, den letzten, daher muss sie ihre Gefühle hinten anstellen.

Da es nun auf das Ende zugeht wird auch Kane immer gefährlicher und lässt sich öfter blicken, doch auch hier erhalten die Frauen Hilfe, und das nicht nur von Rowena und Pitte. Der krönende Abschluss hat es wirklich in sich aber ohne all zu viel zu verraten muss ich sagen das das Ende wirklich gelungen ist.

Es ist wirklich schade und traurig sich von diesen einzigartigen Charakteren, die in ein paar Stunden sogar so etwas wie Freunde geworden sind, zu verabschieden und nicht mehr dabei zu sein wenn sie Familien gründen und wie das Geschäft läuft welches Malory, Dana und Zoe eröffnet haben. Welche Abenteuer sie wohl noch bestehen mögen 🙂 Aber auch Rowena und Pitte sowie die drei Prinzessinnen sind einem ans Herz gewachsen, bei dem Ende sind dann doch Tränen geflossen.

Mein Fazit:

Eine wundervolle Trilogie die in Erinnerung bleibt. Ich freue mich schon auf das nächste Buch aus der Feder von Nora Roberts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s