[Rezension:“Falling into you – Für immer wir“ by Jasinda Wilder]

„Ich verliebe mich nicht nur in dich, Nell, ich falle kopfüber in dich hinein. Du bist ein Meer, und ich ertrinke in den Tiefen deiner Seele.“
Ich war nicht immer in Colton Calloway verliebt. Erst liebte ich seinen jüngeren Bruder. Kyle war auf alle erdenklichen Arten meine erste wahre Liebe. Dann, an einem stürmischen Augustabend, starb er durch meine Schuld, und der Mensch, der ich war, starb mit ihm.
Colton nimmt mir nicht meinen Schmerz. Er lehrt mich, verletzt zu sein, verzweifelt zu sein. Doch kann er mich auch lehren, mir selbst zu vergeben?

Zum Inhalt:

Nell und Kyle, beide 16, kennen sich seit der Geburt, somit also nicht verwunderlich das aus ihnen die besten Freunde werden. Doch wie es bei vielen „besten Freunden“ ist, merkt man nach einer Weile das da doch viel mehr ist, was sich zuerst durch deutliche Eifersucht zeigt. Nach einigen Gesprächen der beiden entschließen sich die beiden in eine Beziehung zu gehen, was die Freunde und Verwandte nicht wirklich wundert, wurde doch schon seit langem gemunkelt das es zwischen den beiden mehr gibt als Freundschaft.

2 Jahre lang sind sie ein glückliches Paar, bis sie sich einen Kopf über ihre Zukunft machen müssen. Da sie sich hier nicht wirklich einig sind, verbringen sie ein gemeinsamen Wochenende, welches in einer Katastrophe endet.

Weitere 2 Jahre später trifft Nell dann Colton, Kyle`s älteren Bruder. Er rettet sie aus einer brenzligen Situation und schnell kommen sich die beiden näher. Jedoch gibt es noch immer Fragen und Antworten sowie Geheimnisse die zwischen den beiden stehen. Hier zeigt sich dann, wie stark die Liebe der beiden zueinander wirklich ist und ob es gemeinsame Zukunft gibt oder nicht.

Meine Meinung:

Dieses Buch wollte ich schon lesen seit ich es damals in der Programmvorschau erblickte. Als nun die Losfee bei BdB auf meiner Seite war, war die Freude daher umso größer und ich durfte das Buch gemeinsam in einer kleinen privaten Leserunde lesen.

Beim Betrachten des Cover sieht das Buch nicht wirklich anders aus, als all die anderen NewAdult Romane die den Markt überschwämmen, doch schon allein der Klappentext verspricht die etwas andere Geschichte. Was den Klappentext angeht, finde ich es jedoch schade das eigentlich schon zu viel verraten wurde. Als Leser wartet man ja schon praktisch darauf wo der Tod lauert, und das nimmt, zumindest auf den ersten Seiten, die Spannung etwas. Aber das war dann doch schon recht bald wieder vergessen und ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen.

Es fällt wirklich schwer hier die passenden Worte zu finden, denn so wirklich gerecht wird man dem Buch dann eh nicht. Jedoch schon mal ein kleiner Tipp: Man sollte die ersten Kapitel nicht lesen wenn man Emotionstechnisch nicht grad vollauf ist, der Taschentuchverbrauch könnte nämlich bei einigen Szenen sehr hoch sein, so ging es zumindest mir.

Aus der Sicht von Nell erleben wir mit wie sie ihre Gefühle für Kyle zu deuten vermag. Können aus Freunde Liebende werden und kann man auch noch befreundet sein, ginge die Liebe vorbei? Es ist einfach schön geschrieben und man freut sich über jedes Knistern der beiden, über jeden Schmetterling, das komplette Gefühlschaos. Immerhin ist es die erste wahre Liebe.

Kyle ist wirklich sympathisch. Er ist derjenige der den ersten Schritt gemacht hat und seine Zuneigung Nell gegenüber ist nicht zu übersehen. Er tut alles um mit ihr zusammen zu sein und gemeinsam erleben sie so einige erste Male.

Doch so schön die Geschichte auch begann um so erschütternder ist dann der Verlust und die Trauer mit denen man dann als Leser konfrontiert wird. Man fühlt einfach nur mit Nell mit und möchte sie am liebsten in den Arm nehmen. Hier bleibt dann sicher auch kein Auge trocken, denn die Autorin bringt die Gefühle und Emotionen so echt rüber, das man mehrmals wirklich schlucken musste um Tränen zu verhindert, jedoch vergebens.

Als Nell Jahre später dann Colton wieder trifft, kam es mir schon wirklich wie eine andere Geschichte vor. Statt in einer Kleinstadt befanden wir uns nun in New York und all das Drumherum kam mir einfach düsterer vor. Und genau hier nimmt die Geschichte dann auch Fahrt auf, der BadBoy erblickt das Licht der Welt. Denn Colton ist wirklich ein BadBoy, und wieso er so wurde erklärt er einem dann auch selbst, denn neben Nell gibt es auch so einige Einblicke aus der Sicht von Colton, die dem Buch auch wirklich noch den gewissen Touch verliehen haben.

Wie schon bei einigen anderen Büchern dieses Genre hat auch hier die Autorin Musikstücke miteinfließen lassen, welche für meinen Geschmack einfach perfekt gewählt waren. Hier gibt es dann auch am Ende des Buches eine Playlist dieser Lieder, mit einigen bekannten aber auch unbekannten Künstlern.

Mein Fazit:

Bei diesem Buch hatte sich die Warterei wirklich gelohnt und kann ich nur wärmstens empfehlen. An einigen Stellen sicher leicht überzogen und überdramatisiert, ist es eine Geschichte die einen nicht kalt lässt und die man am liebsten erneut lesen möchte um sich die lange Wartezeit bis zum nächsten Roman dieser Serie zu verkürzen.

In diesem Sinne bedanke ich mich bei

mira logo

sowie
bdb logo

die mir dieses Buch haben zukommen lassen

Buchdaten:

Autor: Jasinda Wilder ♦ Titel: Falling into you – Für immer wir ♦ Originaltitel: Falling into you ♦ 320 Seiten ♦ ISBN: 978-3-95649-034-7 ♦ Preis: 9,99€ ♦ Buch kaufen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s